Mineralisolierte Mantelheizleiter mit übergangslosen
Kaltenden kundenspezifisch

Ein mineralisolierter Mantelheizleiter, besteht aus einer spannungsführenden Innenader (Heizdraht), die gegen den Metallmantel mit Magnesiumoxid im Heizteil und Kaltteil abgeschirmt ist. Insbesondere der Durchmesser und die Beschaffenheit der Innenader haben Einfluss auf den Widerstand und damit auf die Heizleistung des Heizleiters. Ein hochwertiger Mantelwerkstoff entscheidet dabei über die maximale Einsatztemperatur und Beständigkeit unter bestimmten Umgebungseinflüssen.

Das besondere an unserer kundenspezifischen Lösung ist, dass Sie Heizteil- und Kaltteillängen mit Hilfe der unten stehenden Tabelle nach Ihren Anforderungen definieren können. Wir bieten Ihnen eine enorme große Auswahl an individuellen Lösungen an. Ihren Mantelheizleiter mit übergangslosen Kaltenden konfektionieren wir Ihnen gerne mit keramischen Stromanschlüssen oder Litzenleitungen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne bei der Heizleiterberechnung und stehen Ihnen für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Heizapplikation zur Verfügung. Sonderanfertigungen sind bereits ab kleinen Mengen möglich. Sprechen Sie uns bitte jederzeit an.

Sie wollen einen Mantelheizleiter mit übergangslosen Kaltenden kundenspezifisch bestellen?

Schicken Sie uns gerne eine Nachricht oder eine Anfrage. Teilen Sie uns hierzu bitte die Länge des Heizteils, sowie des Kaltteils mit. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

 
   Aderwiderstand Ohm/m bei 20°C:
Ausführung in MantelmaterialDurchmesser-Heizleiter in mmMindestlänge Heizteil in mmHeizteilKaltteil
     
Edelstahl 1.4541 (MKV), Inconel 600 (MKI)1,025012,5< 1,3
Edelstahl 1.4541 (MKV), Inconel 600 (MKI)1,52505,5< 0,6
Edelstahl 1.4541 (MKV), Inconel 600 (MKI)2,02503,1< 0,3
Edelstahl 1.4541 (MKV), Inconel 600 (MKI)3,02501,4< 0,2
Edelstahl 1.4541 (MKV), Inconel 600 (MKI)> 3,0250  
     

Toleranzen:

Außendurchmesser +/- 0,08mm
Biegeradius: 2-3x Außendurchmesser des Heizleiters
Längentoleranz Heizteil: +/- 10%
Widerstand: +/- 10%